1000 Euro für Hermann-Schmidt-Schule:

Schützenbruderschaft St. Hubertus Elsen überreicht Spendenscheck an Förderverein Kreis Paderborn (krpb).

Die 1. Kompanie der Schützenbruderschaft St. Hubertus Elsen überreichte dem Förderverein der Hermann-Schmidt-Schule einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro. Schulleiter Thomas Bisping weiß auch schon, was er mit dem ungeahnten Geldsegen machen möchte. „Im Außenbereich der Schule haben wir eine Spiel- und Kletterlandschaft. Hier kann jetzt das eine oder andere Spielgerät erneuert oder ersetzt werden. Das wird unsere Schülerinnen und Schüler sehr freuen“, sagt Bisping.

Peter Hoppe von der Schützenbruderschaft erläutert, dass die Schützen jedes Jahr ein Oktoberfest im Bürgerhaus Elsen feiern. Der Verein habe es sich zur guten Tradition gemacht, einen Teil des Erlöses zu spenden. Im  vergangenen Jahr floss die Summe an ein Kinderhospiz. In diesem Jahr habe man sich entschlossen, die Summe den Kindern der Hermann-Schmidt-Schule zugute kommen zu lassen.

Die Hermann-Schmidt-Schule ist eine Förderschule in Trägerschaft des Kreises Paderborn mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung. Gefördert werden Motorik, Wahrnehmung, Kognition, Kommunikation und das Sozialverhalten. Das Außengelände mit seinem Garten der Sinne und der Spiel- und Kletterlandschaft bieten ideale Bedingungen, um das alles spielerisch zu trainieren. „Also gut angelegtes Geld“, bekräftigt der Leiter des Amtes für Schule, Walter Rövekamp.

 schuetzen_1
Freuen sich über neue Spielgeräte für die Schülerinnen und Schüler der Hermann-Schmidt-Schule – von links nach rechts: Walter Rövekamp, Leiter des Amtes für Schule des Kreises Paderborn, Ulrich Gockel vom Schützenverein Elsen, Schüler Lennart, Franz Ferdinand Eusterholz vom Schützenverein Elsen, Schülerin Lea, Peter Hoppe vom Schützenverein Elsen, Manuela Husemann – Vorsitzende des Fördervereins der Hermann-Schmidt-Schule, Schulleiter Thomas Bisping und der stellvertretende Schulleiter Markus Arenhövel