Symbole_2Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern,

am 9.10.2021 starten wir in die Herbstferien. Deshalb möchten wir Ihnen Informationen und Hinweise zum Umgang mit der Corona-Pandemie für die Ferienzeit und den Wiederbeginn des Unterrichts am 25.10.2021 geben.

Kein schulischer Testnachweis für Schülerinnen und Schüler während der Herbstferien:

Schnelltest_1

In den Herbstferien entfällt das regelmäßige Testen in den Schulen. Deshalb benötigen Schülerinnen und Schüler – sofern sie nicht geimpft oder genesen sind – für alle 3G-Veranstaltungen in den Ferien einen aktuellen negativen Test!
Die Bürgertests werden ab dem 11. Oktober 2021 grundsätzlich kostenpflichtig. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre gilt dies jedoch nicht; die Tests bleiben kostenfrei.

Testungen insbesondere von Reiserückkehrern:

Symbole_3Viele Schülerinnen und Schüler werden in den Herbstferien im Ausland Urlaub machen. Hier gilt für alle Personen, die älter als 12 Jahre und nicht immunisiert sind, bei der Wiedereinreise nach Deutschland eine Testpflicht (§ 5 Coronavirus-Einreiseverordnung).
Insbesondere in bestimmten Regionen im Ausland besteht eine erhöhte Gefahr, sich mit dem Covid-19-Virus anzustecken (Hochinzidenzgebiete). Hier gilt für alle Betroffenen ab 12 Jahren – unabhängig von einer Impfung oder einer Genesung – in jedem Fall eine Testpflicht (§ 5 Coronavirus-Einreiseverordnung).
Auch im Namen des Schulministeriums bitten wir Sie dringend: Lassen Sie Ihre Kinder, wenn noch kein Impfschutz vorliegt, zumindest in den letzten Tagen vor Schulbeginn zur Sicherheit einmal testen. Dies ist ein zusätzlicher freiwilliger Beitrag zu einem möglichst sicheren Schulbeginn am 25. Oktober 2021.

Testpflicht nach den Herbstferien:

Testen_1

Nach den Herbstferien gilt weiterhin für alle Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte und das weitere Personal an den Schulen eine Testpflicht, sofern sie nicht vollständig geimpft oder genesen sind!
Am ersten Schultag nach den Herbstferien (25. Oktober 2021) werden zum Unterrichtsbeginn in allen Schulen Testungen für Schülerinnen und Schüler durchgeführt, die nicht immunisiert (geimpft oder genesen) sind oder die keinen negativen Bürgertest vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Für Lehrkräfte und sonstiges schulisches Personal gilt dies entsprechend. Unsere Schülerinnen und Schüler werden wie bisher mit dem PCR-Pooltest (Lolli-Test) getestet.
Ab dem zweiten Schultag werden die schon bislang durchgeführten Tests für Schülerinnen und Schüler sowie für das in Präsenz tätige schulische Personal bis zum Beginn der Weihnachtsferien fortgeführt. Das gilt sowohl für die Corona-Selbsttests (dreimal pro Woche) als auch für die PCR-Pooltests (zweimal pro Woche).
Auch vollständig geimpfte und genesene Personen können sich mit dem Corona-Virus anstecken und diesen weitergeben. Deshalb hat sich das gesamte Kollegium sowie das weitere schulische Personal freiwillig entschlossen, sich weiterhin drei Mal pro Woche zu testen.
Da ein Teil unserer Schülerschaft teils gravierende Vorerkrankungen hat und ganz viele Schüler*innen noch nicht geimpft sind, würden wir uns freuen, wenn auch alle vollständig geimpften und genesenen Schüler*innen sich weiter mit dem Lolli-Test in der Schule testen.

Impfungen:

Die Landesregierung und auch wir unterstützen die Impfung von Kindern und Jugendlichen ab dem Alter von 12 Jahren gemäß den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) ausdrücklich. Die Teilnahme an der Impfung ist jedoch in jedem Fall eine freiwillige Entscheidung und wird auch von der Schulgemeinde als solche respektiert.

 

Sollten Sie zu unserem Konzept Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, die Klassenteams, Herrn Arenhövel oder mich anzurufen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne und erholsame Herbstferien!

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Jujka
 (Schulleiter)