Mädchengruppe trainiert Selbstbehauptung

Selbstbehauptung Wir sind 13 Schülerinnen aus dem blauen Haus und treffen uns einmal in der Woche zum Selbstbehauptungskurs. Unsere Trainerin heißt Britta Limberg, außerdem helfen uns Jutta Marx und Cordula Busse-Mikus.

Zuerst setzen wir uns im Musikraum in einen Kreis und sprechen darüber, wie es uns geht. Zum Aufwärmen machen wir danach eini ge lustige Bewegungsspiele (z.B. Wäscheklammerklauen).

Danach üben wir mit einem Partner verschiedene Techniken, z.B. den „Hammerschlag" oder die „Rakete". Außerdem üben wir den festen Stand, die aufrechte Körperhaltung, den offenen Blick und das laute „Nein!" sagen. Und obwohl es uns Spaß macht, dürfen wir manchmal nicht dabei lachen!

Vor der Frühstückspause massieren wir uns gegenseitig mit Igelbällen (schön!!!).

Im zweiten Teil beginnen wir wieder mit einem Bewegungsspiel (z.B. Luftballonstaffel) und üben danach in Rollenspielen, uns abzugrenzen, uns durchzusetzen oder andere zu beschützen. Zum Schluss machen wir eine Abschiedsrunde, in der jede sagen kann, was ihr gut oder schlecht gefallen hat.

Unsere Regeln heißen:

  • Ich benutze keine Schimpfworte und Beleidigungen.
  • Ich darf „NEIN" sagen.
  • Ich darf eine Pause machen, wenn mir etwas zu viel wird.

Autorinnen: Lea Bargen und Hannah Franke